Getriebespülung für Automatik-, DSG-, CVT (Multitronic)-Getriebe

Wann sollte das Automatikgetriebe gespült?

In der Regel sehen es die Hersteller in Abständen von etwa 60.000 bis 150.000 km Fahrleistung vor, das Automatikgetriebeöl zu wechseln oder spülen zu lassen.

Warum ist eine Getriebespülung Automatik wichtig und welche Vorteile ergeben sich?

Mehr Fahrkomfort dank Automatik-Getriebespülung. Obwohl die Automatikgetriebe einiger Hersteller nicht gespült werden müssen, kann eine Getriebespülung empfehlenswert sein. Das Spülen verspricht eine Verlängerung der Nutzungsdauer und somit einen zusätzlichen Schutz vor Defekten. Das Automatikgetriebe wird aktiv gereinigt und mehrfach gespült und dadurch wird nahezu vollständig das Öl gewechselt, sowie Reinigung von Magneten und der Ölwanne. Man erhält durch die Getriebespülung erhalten Sie eine bessere Schaltqualität, längere Lebensdauer des Automatikgetriebes bzw. DSG und eine Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs.

Die Vorteile einer Getriebespülung auf einen Blick:
Komfort: Besseres Schaltverhalten. Längere Lebensdauer des Getriebes. Geringerer Kraftstoffverbrauch: In vielen Fällen sinkt der Kraftstoffverbrauch durch frühere, schnellere und weichere Schaltzeitpunkte.

Der komplette Automatikgetriebe-Ölwechsel durch dynamisches Spülen, zur Vorbeugung und Beseitigung von Automatikgetriebeproblemen:

Getriebespülung dauert in der Regel zwischen 2 und 4 Stunden. Inklusive Arbeitszeit und Material sind für die Getriebespülung Kosten zwischen 300 bis 750 Euro zu erwarten.

Getriebe-Spülung jetzt bei uns:

Wir machen Ihnen gerne ein Angebot!